Fachrichtung Gestaltung

zweite Fremdsprache

Im Hinblick auf den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife beginnt der Wahlpflichtunterricht in einer zweiten Fremdsprache. Die LvF-Schule bietet Kurse in den beiden Sprachen Französisch und Spanisch an. Der Unterricht in Italienisch, Latein und Russisch kann in Kooperation mit anderen Beruflichen Oberschulen in Nürnberg besucht werden.

Im Wahlpflichtunterricht der Jahrgangsstufe 12 erwerben die Schüler erste Grundkenntnisse in einer neuen Sprache. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Durch den Einsatz handlungsorientierter Unterrichtsmethoden sollen die Schüler befähigt werden, sich in unterschiedlichen Situationen aus ihrem Alltag in der zweiten Fremdsprache verständigen zu können.

Das Wahlpflichtfach „zweite Fremdsprache“ ist Schulaufgabenfach und wird zusätzlich zu den Pflichtfächern belegt. Schüler, die die zweite Fremdsprache in der 13. Jahrgangsstufe fortführen wollen, müssen im Zeugnis der 12. Klasse mindestens 1 Punkt erzielen.

Alle Informationen zum Nachweis der zweiten Fremdsprache finden Sie im Merkblatt über den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife an der Beruflichen Oberschule des Bayerischen Ministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.