Wichtig: Informationen zur aktuellen Unterrichtssituation aufgrund Corona Mehr erfahren

Schulleben

Taliso Engel: Erster Botschafter der LvFS

Taliso Engel wird der erste Botschafter der Lothar-von-Faber-Schule

– Gala-Veranstaltung zum Ende der Schulzeit unseres Paralympics-Siegers

Der 20 Jahre alte sehbehinderte Abiturient Taliso Engel ist keiner für die lauten Töne, niemand, der sich in den Vordergrund drängt. Er ist zurückhaltend, höflich, bescheiden. Als er sich vor mittlerweile fast drei Jahren seinen MitschülerInnen der Leistungssportklasse vorgestellt hat, tat er dies mit den Worten: „Hallo zusammen, ich bin Taliso und schwimme halt so ein bisschen.“ Was für ein Understatement! Auch wenn es nach außen hin nie den Anschein machte, ist Taliso ein Spitzenathlet von Weltformat, im Becken macht ihm niemand etwas vor, besonders auf seiner Parade-Strecke, den 100 Metern Brust. 2021 triumphierte er in Tokio bei den Paralympics und holte Gold für Deutschland – sogar in Weltrekordzeit. Daraufhin folgte Ehrung um Ehrung, unter anderem wurde er vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Er ist amtierender Weltmeister, Nürnbergs Sportler des Jahres 2021 und ein echtes Aushängeschild für den Para-Sport. Allein schon das wäre ein Grund dafür, ihm zum Abschluss seiner Schulzeit an der Lothar-von-Faber-Schule einen besonderen Gala-Abend zu widmen und auf seine sportlichen und schulischen Erfolge zurückzublicken. Die Tatsache, dass Taliso so ein angenehmer und sympathischer Mensch ist, sorgte jedoch dafür, dass sich die gesamte Schulfamilie, unter anderem die nebenberuflichen Event-Manager Thomas Smiatek und Tobias Gitschier, zum Abschluss eines wahrlich kräftezehrenden und anstrengenden Schuljahres noch einmal mächtig ins Zeug legte, um diesen Abend für Taliso nicht nur besonders, sondern so unvergesslich schön wie möglich zu machen.

Am Dienstag, den 26.07.2022, um 19:30 Uhr, war es dann soweit: Die altehrwürdige Mehrzweckhalle war aufgehübscht und die sechs Gruppentische für die 50 Gäste mit viel Liebe zum Detail von unserer Lehrkraft Susanne Schötterl dekoriert und mit den Namen der Orte von Talisos größten sportlichen (und schulischen) Erfolgen versehen: Tokio, Madeira, London, Dublin, Berlin und Nürnberg. Der rote Teppich nebst extra organisierten Schwimmketten aus dem Nürnberger Südstadtbad lag für die Gäste dieses Gala-Abends bereit: Talisos Familie, seine MitschülerInnen, hochrangige Gäste aus Politik, Sport und Gesellschaft sowie natürlich auch Mitglieder unserer Schulfamilie. Sie alle hatten sich schick gemacht und zum Teil, wie beispielsweise Talisos Schwimm-Bundestrainerin, Ute Schinkitz, die extra von der Ostsee angereist war, einen weiten Weg auf sich genommen, um unserem Ausnahme-Athleten ihre Anerkennung auszudrücken.

Nach einem kurzen Sektempfang bei bestem Sommerwetter begann um 20:00 Uhr der offizielle Teil der Veranstaltung mit einem wunderbaren Beitrag des Bläser-Quintetts der Orchestergemeinschaft Nürnberg e.V. Nach der herzlichen Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn Sandro Brütting, der auf das Novum hinwies, dass es die erste Gala-Veranstaltung dieser Art an der Schule überhaupt war, folgte ein Video-Clip, den unsere Lehrkraft Marcus Pöhl im Vorfeld in mühevoller Detailarbeit herausragend gut zusammengeschnitten hatte und der Talisos größte sportliche Erfolge in den Mittelpunkt stellte. Musikalisch begleitet wurde das Video live von Talisos Mitschülerin Mariam Koroma, die Taliso und allen anderen Anwesenden mit ihrer Interpretation von Whitney Houstons „One moment in time“ ganz besondere Augenblicke schenkte.  

Was für ein außergewöhnlicher Sportler Taliso Engel ist, zeigt sich auch an den hochrangigen Gästen, die wir an diesem Abend an der Lothar-von-Faber-Schule begrüßen durften, unter anderem den Bayerischen Staatsminister des Innern, für Sport und Integration, Joachim Herrmann, den Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, Marcus König, Nürnbergs Referentin für Schule und Sport, Cornelia Trinkl, die Landtagsabgeordnete Barbara Regitz oder auch den Präsidenten des Bayerischen Schwimmverbandes, Harald Walter und den Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Nürnberg, Dr. Matthias Everding.

In seinem Grußwort wies Oberbürgermeister König, selbst einmal Schüler der Lothar-von-Faber-Schule, noch einmal auf den besonderen Stellenwert von Taliso für die Stadt Nürnberg hin. Nicht umsonst habe sich Taliso schon mehrfach (!) in das Goldene Buch der Stadt eintragen dürfen – eine ganz besondere Ehre für einen so jungen Menschen. Und die Lobeshymnen auf Taliso rissen nicht ab. So betonte der Hauptredner und Laudator des Abends, Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann: „Sie sind ein großes Vorbild und ein echtes Aushängeschild: für ihre Schule, für Franken und Bayern sowie die gesamte deutsche Sportlandschaft.“

Im Anschluss an die ersten Reden gab es für alle Gäste die Möglichkeit, sich bei einem Antipasti-Teller zu stärken und zu unterhalten. Vielen Dank an dieser Stelle auch an unsere Lehrkräfte Senta Christian und Nora Lehnerer, die sich gemeinsam mit einigen SchülerInnen um das leibliche Wohl unsere Gäste gekümmert und dies hervorragend gemacht haben.

Gegen 21:15 eröffnete das Bläser-Quintett den zweiten Bühnenteil der Gala, welcher mit einigen Grußbotschaften von Prominenz und sportlichen und schulischen Weggefährten eingeleitet wurde. So gratulierten auf diesem Wege beispielsweise der Bayerische Kultusminister, Prof. Dr. Michael Piazolo, Schwimm-Olympiasiegerin Britta Steffen, aber auch ehemalige Lehrkräfte von Taliso, wie Kai Kastl, der mittlerweile auf Zypern lebt, Taliso aber weiterhin freundschaftlich verbunden ist und wie auch andere Gratulanten betonte, welch toller Mensch der in Lauf an der Pegnitz geborene Schwimmer sei.

Talisos Erfolge sind eng verknüpft mit seinem Talent, seiner Disziplin und Leistungsbereitschaft. Nichtsdestotrotz wären sie wahrscheinlich nicht möglich gewesen, wenn nicht viele Menschen an Taliso geglaubt und ihn unterstützt hätten, allen voran natürlich seine Familie, aber auch Institutionen und Vereine, wie zum Beispiel der GOLDENE RING e.V., der hoffnungsvolle junge AthletInnen aus Nürnberg auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen und Paralymischen Spielen unterstützt. Den 1. Vorstand des Vereins, Max Müller, Stadtrat und zweimaliger Hockey-Olympia-Sieger durften wir ebenfalls bei unserer Gala begrüßen. 

Weitere große Förderer Talisos sind der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sowie die Sparkassen-Finanzgruppe. Beide wählen gemeinsam jährlich den „Elitschüler des Sports“, einen Titel, der 2021 – man ahnt es – an Taliso Engel ging und der mit einem Stipendium in Höhe von 5.000 Euro verbunden ist. Bei der Gala überreichte daher der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Nürnberg, Dr. Matthias Everding, Taliso einen symbolischen Scheck und gratulierte ihm zu seinen außergewöhnlichen Leistungen.

Im Anschluss daran wurde die Veranstaltung noch einen Hauch persönlicher, als drei Mitschülerinnen von Taliso ihre gemeinsame Schulzeit mit ihm Revue passieren ließen. Judith Gruber, Anna Reinhart und Kim Mößner kennen Taliso teilweise schon seit der 11. Klasse und sind im Laufe der Zeit gute Freundinnen von ihm geworden. Mit Kim ist Taliso seit einiger Zeit sogar ein Paar. Wer könnte also besser über den Menschen Taliso Engel berichten als die drei? Dementsprechend unterhaltsam erzählten sie beispielsweise davon, welch außergewöhnlicher Esser Taliso sei und dass er im gemeinsamen Urlaub durchaus auch mal ein Omelett aus 20 Eiern verdrücken könne. Sie berichteten von den leckeren Pausebroten und dem Kuchen von Talisos Mutter Cosima, die in der Klasse heiß begehrt gewesen seien und von Talisos ausgeprägtem Gehör, dass es ihm möglich mache, auch noch so leise geführte Unterhaltungen im anderen Eck des Klassenzimmers mithören zu können. Seine Freundin Kim erzählte davon, wie sehr sie ihren Freund dafür bewundere, dass er trotz seiner Sehbehinderung seinen Alltag so gut meistere, aber auch, dass diese manchmal durchaus von Vorteil sei, weil Taliso nicht jedes Staubkorn in der Wohnung sehe. Es war in jeder Sekunde spürbar, dass die drei jungen Frauen Taliso tief in ihr Herz geschlossen haben und wie wichtig er ihnen ist. Dies unterstrich auch die Anekdote, dass sie Taliso zur jüngsten WM nach Madeira begleitet haben und dort von Talisos Trainerin als „Talisos Mädels“ bezeichnet wurden. Taliso musste beim Vortrag von Judith, Anna und Kim des Öfteren schmunzeln, war aber auch sichtlich gerührt, als ihm die drei zum Abschluss ganz individuelle Wünsche für sein weiteres Leben mit auf den Weg gaben. Seine Freundin Kim betonte, dass er für sie an jedem einzelnen Tag eine Inspiration sei und wünschte ihm, dass er noch viele weitere Menschen erreichen und berühren möge. Ein ganz toller Auftritt unserer drei Schülerinnen Judith, Anna und Kim, die angesichts der Bedeutung der Veranstaltung sicher auch nervös gewesen sind, sich davon aber nichts anmerken ließen.

Ohne Frage ist Taliso Engel ein ganz besonderer Schüler, der es geschafft hat, Schule und Sport unter einen Hut zu bringen. Wir alle an der Lothar-von-Faber-Schule sind sehr stolz darauf, dass wir ein Stück seines Weges mit Taliso gehen durften und freuen uns, dass er unserer Schule auch über seine Schulzeit eng verbunden bleibt.

Am Ende der Veranstaltung gab es nämlich noch einen weiteren ganz besonderen Moment, als der Schulleiter, Sandro Brütting, Taliso, seine Mutter Cosima und seine Freundin Kim auf die Bühne bat. Die beiden Damen erhielten einen Blumenstrauß und Taliso eine weitere, außergewöhnliche Auszeichnung. Ab diesem Tag ist er der erste Botschafter der Lothar-von-Faber-Schule und wird dementsprechend weiterhin eine Vorbildfunktion für unsere jungen SportlerInnen und SchülerInnen übernehmen.

Das Schlusswort gehörte dann dem Geehrten, über den so viel an diesem Abend gesprochen wurde, selbst und obwohl er niemand ist, der gerne im Rampenlicht steht, löste er auch diese Herausforderung mit großem Charme und bedankte sich für diesen ganz besonderen, unvergesslich schönen Abend an seiner alten Schule. Er war aber auch spürbar erleichtert, als er das Mikrofon an seine Mutter Cosima weiterreichen konnte. Diese hätte sich zwar nicht darauf vorbereitet, etwas zu sagen, es sei ihr im Verlaufe des Abends aber immer mehr ein Bedürfnis geworden, der Schule zu danken: „Taliso ist ab der 11. Klasse hierhergekommen und hatte beschlossen, dass er auch keine Schulbegleiterin mehr wollte. Ich hatte an der vorherigen Schule sehr viele Elterngespräche, weil es nicht immer lief. Hier habe ich genau ein Elterngespräch geführt und ab da lief es. Alle haben sich wahnsinnig Mühe gegeben, ich musste nie wieder vorsprechen und bitten. Das war wirklich super an dieser Schule.“

Unter großem Applaus aller, denn alle Gäste waren bis zum Ende der Veranstaltung um 22:00 Uhr geblieben, endete die 1. Gala-Veranstaltung an der Lothar-von-Faber-Schule für unseren zukünftigen Botschafter, Taliso Engel.

Herzlichen Dank noch einmal an alle Beteiligten, bei den vielen SchülerInnen angefangen, die bereitwillig und fleißig mitgeholfen haben und Tische und Stühle geschleppt oder Servietten gefaltet haben, den vielen Lehrkräften, die im Hintergrund für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben, zum Beispiel Günther Gaidies und Jens Wagner für die Technik, aber auch den Damen im Sekretariat, stellvertretend Erika Kohler und allen weiteren, die zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Hier noch ein externer Link (Sie verlassen die Schulhomepage) zu einem Fernsehbeitrag in der BR-Mediathek.

Ansprechpartner: Maximilian Haider

Foto: Senta Christian
Foto: Senta Christian
Foto: Senta Christian
Foto: Senta Christian
Foto: Senta Christian
Foto: Senta Christian
Foto: Senta Christian