Wichtig: Informationen wegen der Einstellung des Unterrichts an der Schule Mehr erfahren

Fachrichtung Sozialwesen

Deutschunterricht

Weil Sprache mit Denken eng verknüpft ist, leistet das Leitfach Deutsch einen wesentlichen Beitrag sowohl für die Entwicklung von Kompetenzen als auch zur Erreichung der Bildungsziele der Fachhochschulreife bzw. der fachgebundenen Hochschulreife und der allgemeinen Hochschulreife.

Der Deutschunterricht in der Jahrgangsstufe 11 greift die Kenntnisse aus den vorangegangenen Schulen auf und fördert ein eigenständiges Bearbeiten von Texten. Die Schülerinnen und Schüler erlangen dabei Schlüsselqualifikationen wie Lern- und Arbeitstechniken, indem sie Informationen verschiedener Medien kritisch beleuchten und auswerten.

Mit Hilfe verschiedener Gesprächsformen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler Gesprächsstrategien und formulieren Diskussionsbeiträge.

Protokollarisch werden Zusammenhänge oder Abläufe schriftlich festgehalten. Die Kenntnisse der wichtigsten Textarten und deren Wirkungsweise werden anhand einfacher Sachtexte erworben. Diese sind eine Grundlage für Argumentationsübungen, die in schriftlicher Form der Vertiefung von Fähigkeiten im Sprachgebrauch dienen.

Darüber hinaus fördert der Literaturunterricht durch Einblicke in literarische Texte aus den Epochen ab Mitte des 20. Jahrhunderts bis heute das Interesse an einer Auseinandersetzung mit literarischen Werken.

Ferner analysieren die Schüler Sprechakte und deren Wirkungsweise zur Erfassung von Gesprächsstrategien, um eigene Kommunikationsstrategien gezielt entwickeln zu können.